Ein dunkler Reihenendhausgarten wird hell und wild.

  • Vorher

    Ein mageres Rasenstück, umrahmt von hohen Thujahecken, finster und eng. Auf dem Bild ist ein Teil der Hecke schon entfernt, weshalb es nun schon nicht mehr ganz so finster ist.

  • Vorher

    Die Hecke links ist schon entfernt: Alle Stämmchen bis auf jeweils eines von jeder zweiten Pflanze bodendicht abgeschnitten und zu einem Rankgerüst für eine Kletterrose gebaut (noch nicht ganz fertig).

  • Rasen schälen

    Die schüttere Rasenfläche soll einem Blumenschotterrasen weichen, also einer festen, sehr mageren, bunt blühenden Fläche, wie eine wassergebundene Wegedecke. Mit dem Schälgut und Aushub wird modelliert.

  • Nach dem Abschälen

    Oje! Blick von der Pforte in den Garten. Sieht das nicht schrecklich aus? Wird aber wieder... Nur Geduld! Die restlichen Thujas werden bodennah abgeschnitten, sobald der Vogelschutz vorbei ist.

  • Matschkuhle

    Kleine Kinder lieben Matsch. Diese Kuhle wird mit Tonboden abgedichtet, dass das Wasser nur langsam versickert. Das Gartenwasser fließt hierhin ab. Später kann daraus ein Sumpbeet oder ein Gartenteich werden.

  • Tragschicht eingebaut

    Fast die gesamte ehemalige Rasenfläche wird zur Schotterwegefläche. Am Rand wird ein Wall modelliert, der mit einer bunten Hecke bepflanzt wird, um die Sandkiste herum ein Spielhügel.

  • Tragschicht eingebaut

    Linke Gartenseite. Links Blumenbeet, geradeaus Spielhügel, rechts Matschkuhle. Wie lange das Rankgerüst hält, wird sich zeigen... Wenn sie aufgeben, kann man es mit einem Holzgerüst ersetzen.

  • Deckschicht ausgebracht

    Der Glensanda-Schotter wird jetzt verdichtet, dann ist die Wegefläche fertig. Die Mtaschkuhle hat eine Schicht aus ungewaschenem Sand bekommen, mit dem man schöne Kuchen backen kann.

  • Blick in die Gartenmitte

    Alle mit Grassoden und Aushub modellierten Flächen, also Wall und Spielhügel, sind mit Schotter abgedeckt, ein wenig Kompost eingearbeitet, und werden eingesät mit heimischen Wildblumenmischungen.

  • Sitz-Kräuter-Hochbeet

    An der Terrasse entsteht als Begrenzung und Sitzgelegenheit ein Kräuterbeet aus gebrauchtem Granitgroßpflaster. Links auf dem Wall stehen schon die jetzt noch kleinen Sträucher für die Bunte Hecke.

  • Sitz-Kräuter-Hochbeet

    Das entstehende Hochbeet vom Eingang aus. Hier können dann die Küchenkräuter gedeihen und Leute Platz nehmen. Der alte Rosenstock bleibt erhalten.


  • Sitz-Kräuter-Hochbeet

    Fertig! Bepflanzt mit Duft- und Küchenkräutern und in der richtigen Sitzhöhe.




  • Sitz-Kräuter-Hochbeet

    Hier nochmal von der Terrasseseite aus. Beim Bau wurden auch einige Trockenmauerpflänzchen integriert, die der Mauer noch etwas Leben einhauchen. Kurzer Weg zur Küche!

  • Trockenmäuerchen

    Das niedrige Trockenmäuerchen aus vorhandenen halbierten Gehwegplatten und ollen Betonsteinen begrenzt den Spielhügel. Die Wegefläche wurde mit Blumenschotterrasen eingesät.

  • Rankgerüst

    Mit schrägen Stämmchen ergänzt, mit Draht bespannt - und der jungen Kletterrose ist ihre Aufgabe zugewiesen. Auf dass sie es schnell erobert!


  • Fertig gebaut.

    Einsaaten auf mageren Flächen brauchen ein wenig Zeit, sind aber pflegeleicht, weil kaum Unkraut kommt. Diese Fläche pflegt sich durch Benutzung und muss höchstens zum Winterende abgesenst werden.

  • Einen Sommer später

    Die Ansaaten sind gekommen und haben den Garten bunt gemacht. Auch die Kräuter sind gut gewachsen, und die Rose hat dankbar wieder ausgetrieben.


  • Weg am Haus vorbei

    ...in den Garten - vorher. Finster und eng durch die Thuja, es wollte kaum etwas wachsen. Ein unsympathischer Ort.



  • Weg am Haus vorbei

    ...in den Garten - nachher. Hell und freundlich und viele Blüten. Die Thujastämmchen können zu einem Rankgerüst genutzt werden oder für einen Weidenrutenflechtzaun, um den Sichtschutz wiederherzustellen.

Lory Naturgarten

Ich plane, gestalte und pflege Ihren naturnahen Garten nach Ihren Wünschen.
Ohne Pestizide, moorzerstörenden Torf und Mineraldünger, dafür mit heimischen Pflanzen und regionalen Naturbaustoffen.

Impressum | Datenschutz | AGB | Copyright © Lory Naturgarten

Kontakt



Fachbetrieb f�r Naturnahes Gr�n � NaturGarten e.V. � Emphohlen von Bioland